Durch einen 5:3 Sieg gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg beendet unser Team 1 die Regionalliga Saison auf einem starken zweiten Tabellenplatz.

Die Enttäuschung durch die Niederlage tags zuvor gegen den TSV Neubiberg hatte die Mannschaft offensichtlich gut verkraftet.

Gegen Neubiberg rechnete man sich vor Spielbeginn gute Chancen aus zumindest einen Punkt mitzunehmen. Allerdings konnte die Herrenbesetzung nicht ihr Leistungspotential ausschöpfen. Vor allem in den Doppeldisziplinen war schon im Vorhinein klar, dass die Post’SVler sich mit Spielgewinnen schwer tun würden. Das Ziel, zumindest einen Punkt aus den Herrendoppeln mitzunehmen, misslang.

Aufgrund der Ausfälle von unseren Michis konnte mit keinem eingespielten Doppel aufgewartet werden, und so wurde auch kein Doppel den stark aufspielenden Neubibergern wirklich gefährlich.

In den Herreneinzeln ging man in allen drei Partien als Favorit auf das Feld. Im ersten Einzel hatte Alex vor allem mit seinem Aufschlag zu kämpfen. Der Neubiberger Gregory Schneider wusste dies konsequent auszunutzen und konnte durch einen couragierten Auftritt unserer Nummer 1 eine überraschende Niederlage beifügen.

Nachdem Marco das Hinspiel gegen Andreas Fuchs knapp für sich entscheiden konnte, hatte er diesmal auf das druckvolle Spiel seines Gegners keine Antwort parat.

Unsere Verenas stemmten sich gegen die drohende Niederlage, so dass wir durch Siege im Dameneinzel und Damendoppel es nochmals spannend machen konnten.

Nach der Niederlage im Mixed war dann allerdings klar, dass wir diesmal keine Punkte aus Neubiberg mitnehmen würden.

Der Sieg im Einzel von Robin war im Anschluss nur noch Ergebniskorrektur.

Somit war nach dem Spiel auch klar, dass es dieses Jahr nicht für den ersten Platz reichen würde.

 

Am Sonntag ging es darum, sich den zweiten Platz von Eggenstein zurückzuerobern.

Verstärkt wurden wir diesmal durch Michael „Bizeps“ Pollner, der Marco ersetzte.

Diesmal gingen gleich alle drei Doppel an die Augsburger. Überraschend war vor allem der souveräne Sieg von Jacky und Michi im zweiten Herrendoppel gegen die bundesligaerfahrenen Spieler Thomas Nirschl und Yauheni Ykauchuk.

Verena erhöhte in ihrem Einzel  im Anschluss auf 4:0.

Danach wurde es dann leider doch nochmal spannend. Alex, der an diesem Wochenende von seinem heimatlichen Training müde wirkte, musste sich erneut im ersten Herreneinzel geschlagen geben.

Nach furiosem Start konnte Michael hieran in den Sätzen 2 und 3 nicht mehr anknüpfen und verlor sein Einzel letztlich deutlich.

Das Mixed ging ebenfalls knapp an die Neuhausener. Gegen das starke Neuhausener Mixed Nirschl/Willems verspielten Jacky und Verena im ersten Satz leider eine deutliche Führung.

Im letzten Spiel des Tages konnte Robin schließlich den Sieg in zwei Sätzen für die Augsburger festhalten.

Damit zog man, durch das gleichzeitige Unentschieden der Eggensteiner gegen Schorndorf aufgrund eines einzigen mehrgewonnen Spiels, wieder an diesen vorbei.

Die Freude über den zweiten Platz ist groß. Meister wurde letztlich verdient der BC Offenburg.

Damit haben wir uns für die neue eingleisige Regionalliga qualifiziert und messen uns in Zukunft auch mit Teams aus Sachsen und Nordbayern.

Bedanken möchten wir uns bei allen Fans und Unterstützern. Die Vorbereitungen für nächste Saison sind schon im Gange und man darf gespannt sein, wie sich die Mannschaft in der neuen Liga schlagen wird.