Stoffwechsel anregen: So bringst du deinen Körper in Schwung!

Zur kalten Jahreszeit fühlen sich viele Menschen meist träge und ausgelaugt. So bringen Sie Ihren Stoffwechsel wieder in Schwung damit sie sich nicht mehr dauerhaft müde fühlen!
Eine gesunde Lebensweise ist der erste Schritt in die richtige Richtung.

Wir sprechen zwar umgangssprachlich vom Stoffwechsel, dabei beziehen wir uns aber auf die Energiezufuhr über die Nahrung die aus Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralien besteht.

Ist von „Stoffwechsel anregen“ die Rede, so ist damit eigentlich der Energiestoffwechsel gemeint. Denn der Stoffwechsel als Ganzes, lässt sich gar nicht wirklich anregen oder beschleunigen. Geht es darum, Gewicht zu verlieren, muss der Grundumsatz erhöht werden. Der Grundumsatz bezeichnet den Energieverbrauch des Körpers, während er sich im Ruhezustand befindet. Glück gehabt! Denn es ist möglich, diesen einen entscheidenden Stoffwechsel anzuregen: Den Energiestoffwechsel.

Was können Sie tun:

Stoffwechsel anregen durch Sport: Um Sport und Bewegung kommen wir nicht herum, wenn unser Stoffwechsel ein wenig träge ist. Richtiges Auspowern dagegen wirkt wahre Wunder. Gebt bei Spazieren, Joggen, Tanzen, Schwimmen oder auf was ihr gerade Lust habt richtig Gas und kommt ins Schwitzen. Das bringt die Pfunde zum Schmelzen. Ideal sind Kraft und Ausdauertraining!
Stoffwechsel anregen mit der richtigen Ernährung: Regelmäßige (drei oder fünf) und eine ausgewogene Ernährung, die den Körper mit allem was er braucht, versorgt, kurbelt den Stoffwechsel an. Satt sein und gleichzeitig Gewicht verlieren- das klappt mit der richtigen Lebensmittelauswahl. Wer zu kalorienarmen Lebensmitteln wie Gemüse, Obst oder fettarmen Milchprodukten, Fleisch und Vollkornprodukten greift, macht alles richtig. Insbesondere Gemüse sollte ein Teil einer jede Mahlzeit sein, weil es so unsagbar kalorienarm ist und zusätzlich viele Ballaststoffe liefet.

Stoffwechsel anregen: ausrechend trinken: Abgesehen von Essen, solltet ihr auch dringend drauf achten genug zu trinken. Haben wir tagsüber nicht genug getrunken, sind wir oft müde und haben Kopfweh. Genauso schlapp ist dann auch unser Stoffwechsel, wenn er nicht mit ausreichend Flüssigkeit versorgt ist 1,5 bis 2 Liter sollten es am Tag sein am besten Wasser, dann könnt ihr direkt Kalorien einsparen.

Stoffwechsel anregen Genug schlafen: Das Leben kann so schön sein! Denn im Schlaf arbeitet der gesamte Stoffwechsel auf Hochtouren. Damit ist auch die Fettverbrennung am aktivsten, während wir uns regenerieren von Sport und Essen. Sieben bis acht Stunden pro Nacht sind ideal, das Schlafbedürfnis ist jedoch von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Ihr solltet euch morgens erholt und frisch fühlen.

Alles vermeiden was den Stoffwechsel verlangsamt: Wer seinen Stoffwechsel ankurbeln möchte, sollte alle schlechten Angewohnheiten und Lebensmittel vermeiden, die den Metabolismus durcheinanderbringen. Das heißt, alles, was die Fettverbrennung mindert, die Verdauung lahmlegt, und den Grundumsatz im Allgemeinen mindert. Radikal- oder Nulldiäten sind alles andere als förderlich für euren Stoffwechsel. Denn sobald der Körper dauerhaft zu wenig Nahrung bekommt, drosselt er die Stoffwechselaktivität. Dadurch wechselt der Körper in den sogenannten Hungerstoffwechsel. Dieser dauert auch dann noch an, wenn der Körper wieder mehr Nahrung bekommt. Somit ist der gefürchtete Jojo-Effekt vorprogrammiert