Knappe Niederlagen gegen Haunstetten und Schwabmünchen, erster Sieg gegen Lauingen-Wittislingen

Zwei bittere Pleiten mussten die Handballer gegen die vierte Mannschaft aus Haunstetten und die zweite Schwabmünchner Auswahl hinnehmen.
Mit nur zwei Auswechsel Spielern ging man gegen eine voll besetzte Haunstetter Mannschaft auf die Platte. Dementsprechend groß war der Respekt vor der Partie. Doch nach Anpfiff ging sprichwörtlich die Post ab und man bot dem Gegner eine Partie auf Augenhöhe. Keine der Mannschaften konnte sich im ersten Durchgang entscheidend absetzen. Die zweite Hälfte begann leider etwas schlechter für die blau Gelben und man musste 4 Tore Rückstand hinnehmen. Mit starker Moral und Kampfgeist gelang es jedoch bis zur 42 Minute wieder auf ein Tor zum 25:26 heran zu kommen. Die Verletzung von unserem Allround Spieler Peter Ott war jedoch für das Ersatzgeschwächte Team ein Knackpunkt. Man kam nicht mehr zum Ausgleich. Zu allem Pech war am Ende der Partie die letzte Timeout Möglichkeit aufgrund der verlorenen grünen Karte erst 6 Sekunden vor Schluss beim Stand von 29:30 auf dem Kampfrichter Tisch. Coach Martin Krohne versuchte mit einem Spielzug zum Ausgleich zu kommen, jedoch ohne Erfolg. Nach großem Einsatz und einer starken Willensleistung war nach 60 Minuten eine knappe 29:30 Niederlage zu verbuchen.

Eine Woche später ging es zur Handball Primetime nach Schwabmünchen. Diesmal mit einer kompletten Mannschaft und wieder hochmotiviert hätte man nach 3 Minuten oder nach knappen 40 Minuten gerne das Spiel beendet. Die Postler gingen Anfangs und zu Beginn des zweiten Spielabschnitts jeweils sehr schnell mit 3 Toren in Führung. Leider war es wie so oft die fehlende Kondition und die dadurch entstandenen Fehler, die das Spiel am Ende deutlich für die Heimmannschaft entschieden. Mit 33:28 endete das Spiel. Ein Ergebnis, dass nicht den Spielverlauf widerspiegelt.
Nach zwei Spielen, die trotz starken Leistungen am Ende verloren, gingen, stand am 17.11.2019 um 10 Uhr morgens das erste Sonntags-Heimspiel der Saison für den Post SV an. Trotz einiger, kurzfristiger Verletzungsausfälle trat die Mannschaft, entsprechend der frühen Uhrzeit, motiviert an.
Erster Schockmoment für unsere Gäste der SG Lauingen-Wittislingen, die noch deutlich früher losfahren mussten als die Postler, war, dass die Halle bereits belegt war.
Doch erklärte sich die Abteilung Tischtennis, die ihr komplettes Equipment für den Spieltag bereits in der Halle aufgebaut hatten, unbürokratisch bereit ihre Spiele in die anderen Hallen des myPSA zu verlegen. Vielen Dank hierfür nochmal an die Abteilung Tischtennis!!
Mit leichter Verspätung konnte das Spiel dann starten, das bis zur Halbzeit sehr ausgeglichen verlief, so dass man sich mit 11:11 in die Halbzeit verabschiedete.
Kurz nach der Pause brach die Mannschaft des Post SV dann ein und die Gegner aus Lauingen konnten bis auf 5 Tore davonziehen. Hier jedoch zeigten die Postler eine unglaubliche Moral und steckten nicht auf, so dass sie nicht nur den Ausgleich schaffen konnten, sondern am Schluss sogar noch an der gegnerischen Mannschaft vorbeiziehen konnten.
Am Ende zeigte die Anzeigetafel, nach 60 Minuten gutem Handball und teils hartem Kampf, ein Ergebnis von 31:28, und zwar dieses Mal für den Post SV.

Neutrainer Mladen Baksa muss leider sein Engagement aus beruflichen Gründen schon wieder aufgeben. Alles Gute Mladen! Mit Florian Sauer gibt es aber bereits wieder einen Neuzugang, der sich super ins Team integriert hat. Herzlich Willkommen Flo! Man sieht also bei uns ist immer etwas los, wer also Lust auf Handball hat, egal ob mit oder ohne Erfahrung kann gerne bei uns vorbeischauen. Training ist jeden Mittwoch um 20:00 Uhr in der Halle des mypsa Sport und Gesundheitszentrums. Falls jemand nur zuschauen möchte: den aktuellen Spielplan, Ergebnisse und die Tabelle der Bezirksklasse gibt’s unter www.bhv-handball.liga.nu.

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram