Höhere Anforderungen bei den Schwimmabzeichen

Jetzt gibt es höhere Anforderungen bei den Schwimmabzeichen: Der Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung (BFS) hat zusammen mit der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) einige Änderungen beschlossen. Als Standard für sicheres Schwimmen gilt ab sofort das Bronze-Abzeichen mit den gestiegenen Anforderungen. Der bisherige “Deutsche Jugend-Schwimmpass” heißt nun “Deutscher Schwimmpass”. Er gilt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Die Neuerungen sind beim…

Seepferdchen

Der Sprung vom Beckenrand und die 25 Meter Schwimmen müssen in einer Abfolge erfolgen.

Das Schwimmen in Bauch oder Rückenlage muss in der Grobform beherrscht werden. Entscheidet sich der Prüfling für das Schwimmen in Bauchlage, muss ins Wasser ausgeatmet werden.

Neu sind beim Deutschen Schwimmabzeichen in …

… Bronze

Der Sprung vom Beckenrand muss kopfwärts erfolgen.

Danach müssen beim Dauerschwimmen über 15 Minuten, mindestens 200 Meter zurückgelegt werden, davon müssen 150 Meter in Bauch- oder Rückenlage und 50 Meter in der anderen Körperlage geschwommen werden. Der Wechsel zwischen Bauch- und Rückenlage erfolgt während des Schwimmens ohne Festhalten.

Eine Schwimmart muss erkennbar sein.

Beim Sprung vom Startblock oder 1-Meter-Brett wird ein Paketsprung verlangt.

… Silber

Auch bei Silber wird jetzt ein Dauerschwimmen gefordert: 20 Minuten schwimmen und dabei mindestens 400 Meter zurücklegen. Bisher war eine Strecke von 400 Metern in höchstens 25 Minuten gefordert.

Freigestellt ist ab sofort, ob 300 Meter in Bauch- und 100 Meter in Rückenlage absolviert werden oder andersrum. Der Wechsel zwischen Bauch- und Rückenlage erfolgt während des Schwimmens ohne Festhalten. Dabei muss eine Schwimmart erkennbar sein. Das 10-Meter-Streckentauchen erfolgt mit einem Abstoß.

… Gold

Dauerschwimmern über 30 Minuten, bei dem mindestens 800 Meter zurückgelegt werden müssen, davon 650 Meter in Bauch- oder Rückenlage und 150 Meter in der anderen Körperlage. Bisher waren 600 Meter in höchstens 24 Minuten verlangt.

50 Meter Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten

10-Meter-Streckentauchen ohne Abstoß (bisher: 15 Meter mit Abstoß).

Wir bieten Anfängerkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an – danach bzw. nach dem Erwerb des Seepferdchen ist man aber noch kein sicherer Schwimmer. Frühestens mit dem Deutschen Schwimmenabzeichen in Bronze kann man als sicherer Schwimmer gelten.
Deshalb geht das Schwimmtraining bei uns nach dem Anfängerkurs weiter. Und wer möchte, kommt vielleicht in unsere Wettkampfmannschaft.
Wir freuen uns auf Euch! Weitere Infos, über unsere Gruppen und die Trainingszeiten gibt es unter schwimmen@postsv.de.

Autor: Bernd Zitzelsberger

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram