Gutes Abschneiden unserer Jugend auf dem 8. Youngster Cup 2019 in Augsburg – 01./02. Juni

Am Samstag traten drei unserer Jugendspieler an.
Markus und Felix im JD und JE U 17 und Fenja im ME U 17.

Fenja konnte sich im Einzel den neunten Platz erspielen, nachdem sie leider ihre ersten beiden Spiele knapp verlor, danach aber umso deutlicher in den letzten beiden Einzeln siegte.

Auch Markus, der im JE U17 antrat, konnte sich nach fünf Einzeln, drei gewonnen und zwei verloren, einen tollen 9. Platz erspielen.

Felix, der ebenfalls im JE U17 antrat, musste sich leider in allen seiner Spiele, wenn auch teils sehr knapp, geschlagen geben und erspielte sich den 16. Platz.

Die beiden Jungs traten schließlich auch zusammen im Doppel U17 an.
Hier verloren die beiden leider ihr Auftaktmatch, konnten danach gewinnen und spielten am Ende um Platz 5. Leider reichte es im letzten Spiel nicht ganz zu einem Sieg und somit Platz 6 für Markus und Felix im JD U17.

Sonntags spielten Philip und Thomas.

Thomas, der gerade eine Impfung hinter sich hatte, eigentlich nicht ganz fit war, es sich aber nicht nehmen ließ das Turnier zu spielen, ging im Einzel und Doppel der U15 an den Start.

So konnte er im Einzel seine 4 Spiele aufgrund seiner heftigen Willensanstrengung und aufgrund des Wartens auf die Fehler seiner Gegner gewinnen und im Finale den Top gesetzten Maximilian Steimer schlagen.

Im Doppel gestalteten sich die Spiele schon eindeutiger. An der Seite von Matthew Jaime, TV Augsburg, konnten die beiden alle drei Spiele gewinnen und auch hier stand ihnen im Finale ein altbekannter Gegner, Thomas kannte ihn schon aus dem Einzel Finale, gegenüber.
Auch im Doppel Platz 1 für Thomas.

Philip trat diesmal sogar eine Altersklasse höher, in der U19, an.

Im Doppel startete er mit Jaswin Dang, TSG Augsburg.

Als ? gesetzte konnten sie ihr erstes Doppel gewinnen, verloren danach zwei Spiele und holten das letzte Doppel, sodass am Ende Platz 7 heraussprang.

Im Einzel trat Philip ebenfalls in der höheren Altersklasse an.
Hier spielte er gleich im ersten Spiel gegen einen guten Gegner und hatte knapp das Nachsehen. Doch danach konnte er alle seine Spiele gewinnen und so stand am Ende Platz 9/10 zu Buche.

Autor:Vanessa Paquée