Endlich sind sie da …!

…die neuen Trikots unserer Handballer. Sie waren bereits zum Saisonstart am 06. Oktober 2018 geplant, aber Lieferprobleme machten dies nicht möglich. Vielen Dank an unseren Axel Bellmann, der sich um die Bestellung u. Abwicklung gekümmert hat. Besonderen Dank auch unseren Sponsoren, durch die es möglich war, die Handballer mit neuen Trikots auszustatten.
Im einzelnen sind dies: Fa. GRIWA (Anlagen- u. Maschinenbau GbR), Fa. PIT (personal in time), Fa. KUPKE (Raumausstattung), Dr. GEIGER (Zahnarztpraxis) und Fa. LUTZ (Schrauben/Werkzeuge GmbH).
Dank auch unserem Fotografen Joachim Wetzenbacher, der schon manch schöne Fotos geschossen hat und uns auch diesmal wieder zur Verfügung stand, um u.a. auch Mannschaftsfotos mit den neuen Trikots zu machen.

Am Samstag, dem 9.2.2019, um 18:30 h hatten wir nach 8-wöchiger Winterpause unser 1. Rückrundenspiel gegen die TSG II Augsburg. Das Hinspiel konnten wir mit 24:19 gewinnen.
Durch die lange Pause und die neuen Trikots motiviert, begannen wir furios und lagen schnell mit 6 Toren Vorsprung in Führung. Dann jedoch schlichen sich vermeidbare technische Fehler ein und die TSG kam sogar bis auf 1 Tor heran. Zur Halbzeit stand es dann 14:10. In der 2. Spielhälfte hatte offensichtlich die taktische Ansprache von Spielertrainer Max Gründl und Coach Martin Krohne gefruchtet, denn mit zahlreichen Tempo-Gegenstößen zogen wir Tor für Tor davon. TSG konnte das Tempo konditionell nicht mehr mitgehen und so stand es am Ende dieses fair geführten Spieles 32:19 für den Post SV. Hervorzuheben sind Axel Bellmann sowie die Gebrüder Lupper, welche mit 20 Toren zu dieser Leistung beitrugen.

Auch viele gut gehaltene Bälle unserer beiden Torhüter Robby Grill und Karl Spornraft trugen zum Ergebnis bei. Den Einsatz eines gehaltenen Wurfes musste Karl mit einer blutenden Platzwunde auf der Stirn bezahlen, als er an den Torpfosten prallte. Nach ca. 30 Jahren Handballpause, stand er erstmalig wieder für den Post SV im Tor, nachdem er gehört hatte, dass unser Kreisläufer Bernd Pommé (66) immer noch spielt.
Unsere Torschützen: Axel Bellmann (8), Stefan u. Martin Lupper (je 6), Francois Lux (5), Max Gründl (2), Daniel Schauppel (2), Peter Ott (2), Bernd Pommé (1).

Sollte sich jemand von der Handball-WM inspiriert fühlen, darf er gerne mal reinschnuppern. Unsere Trainingszeiten in der neuen Halle des Sport- u. Gesundheitszentrums myPSA sind jeden Mittwoch von 20 – 22 h. Mitglieder haben zusätzlich täglich die Möglichkeit, sich im umfangreichen Fitnessbereich zu „quälen“ oder im Wellnessbereich zu entspannen.

Nach dem gelungenen Auftakt folgten 3 Niederlagen.
Die Durststrecke begann mit einer knappen Auswärts-Niederlage (28:24) gegen SV Mering II.
Nach einer schnellen 1:3 Führung fand der SV Mering ins Spiel und traf 6 mal in Folge. Von dieser Negativserie erholte sich der Post SV in der ersten Hälfte nicht mehr. Halbzeitstand: 17:9
Der Spielertrainer des Post SV Max Gründl, konnte die Mannschaft durch eine motivierende Halbzeitansprache wachrütteln und man verkürzte zwischenzeitlich auf ein 22:20.
Am Ende konnte der Rückstand trotz wiedergewonnener Hoffnung nicht mehr aufgeholt werden und die Heimmannschaft siegte mit 28:24.
Zu erwähnen ist die überragende Leistung von Torhüter Peter Ott, der das Comeback beinahe möglich gemacht hätte.

Auf die umkämpfte Niederlage folgten zwei schwache Auftritte gegen den TSV Bobingen II (25:35) sowie den BHC Königsbrunn 09 II (37:22). Ausschlaggebend hierfür waren besonders die schlechte Chancenverwertung als auch viele leichtsinnige Fehler. Von der im Training gelobten harten Abwehr des Post SV war wenig zu sehen.

Im nächsten Heimspiel trafen die Männer des Post SV auf den Tabellenletzten Augsburg 1871 II.
Mit breiter Brust und den treuen Post SV Ultras im Rücken wollte die Mannschaft endlich wieder punkten. Dieses Mal fand die Heimmannschaft gut ins Spiel und konnte innerhalb kürzester Zeit klar in Führung gehen (8:2). Durch eine stabile Abwehr kamen die Gäste von 1871 Augsburg zu wenig klaren Torchancen und die Herren des Post SV gingen mit einem Halbzeitstand von 12:6 in die Pause. Trotz einigen Leistungsschwankungen und Konzentrationsfehlern konnte der Vorsprung ausgebaut werden. Nach 60 Minuten war der zweite Heimsieg in der Rückrunde mit einem 26:12 perfekt.
Der Post SV freut sich mit Valentin Weis einen neuen Spieler für den Rückraum gefunden zu haben. Dieser setzte in den letzten beiden Spielen bereits klare Akzente und bringt frischen Wind in die Mannschaft.

Eine deutliche Auswärts-Niederlage musste man am darauffolgenden Wochenende gegen die sehr junge Mannschaft aus Haunstetten hinnehmen. Gegen die mit Spielwitz und Geschwindigkeit agierenden rot-weißen hatte man zu keiner Zeit des Spieles eine Chance.
Im jüngsten Heimspiel der PostSV Männer ging es gegen die zweite Mannschaft aus Kissing. Nachdem man schon früh mit 1:6 zurück lag war das Spiel für einige schon gelaufen jedoch eine motivierende Timeout Ansprache von „Teilzeit“ Coach Martin Krohne rüttelte das Team wach und es gelang Treffer um Treffer. Zur Halbzeit lag man nur noch mit 12:14 zurück. Danach kam leider wie so oft in dieser Saison die schwächste Phase der blau-gelben. Man kassierte 5 schnelle Treffer in Folge und die Motivation war am Boden. Im weiteren Verlauf der Partie konnte man nie mehr an die starke erste Hälfte anknüpfen. Am Ende stand eine klare 30:38 Niederlage auf dem Papier. Leider verletzten sich zwei Spieler vom PostSV. Gute Besserung an dieser Stelle an unseren Stefan und Valentin.

Das nächste und zugleich letzte Heimspiel in der myPSA-Halle findet am Samstag den 13.04.19, um 18:30 gegen DJK Hochzoll statt statt. Wir zählen wieder auf unseren treuen Fan-Club und andere interessierte Besucher !