Ein Auswärtspunkt in Mering, Winterpause

Beim vorletzten Saisonspiel der Hinrunde waren die Herren am 22. Dezember in Mering zu Gast.
Die erste Hälfte verlief dank unseres Torhüters Robby Grill sehr ausgeglichen, mit dem besseren Ende für die Postler. Man konnte sich zwischenzeitlich sogar mit drei Toren absetzen und zum Pausenpfiff stand ein 8:10 auf der Uhr. Nach der Pause war jedoch eine katastrophale Chancenauswertung ausschlaggebend dafür, dass man sich nicht weiter absetzen konnte. Das Gegenteil war der Fall, man ging sogar gegen Ende in Rückstand und lief Gefahr die Partie zu verlieren. Starke Nerven von Axel Bellmann ließen den Ball bei einem Sieben Meter kurz vor Schluss im Meringer Tor zappeln. Mit dem Schlusspfiff bekamen die Gastgeber beim Stand von 25:25 noch einen direkten Freiwurf zugesprochen der jedoch knapp am Tor vorbei ging. Das Unentschieden war nach dem Spielverlauf gerecht und beide Teams verabschiedeten sich in die Winterpause. Die meisten haben vermutlich die Zeit zum ausspannen genutzt jedoch gab es auch fleißige. Markus Lutz, ein ehemaliger Handballer trat für den Post SV beim Sylvesterlauf in Kempten an. Er absolvierte die 10 Kilometer in einer hervorragenden Zeit und präsentierte somit die Handballer im Allgäu.
Die nächsten Heimspiele finden am 11.01. und am 18.01. jeweils um 18:30 im myPSA Sport und Gesundheitszentrum statt. Gegner sind die Mannschaften aus Hochzoll und Bobingen.