Am  Samstag, den 9.Februar, war es soweit und der erste Doppelspieltag der Rückrunde stand an. In der Halle in Dillingen musste der Post SV Augsburg II zuerst gegen den Tabellendritten TV Dillingen III antreten.

Nachdem die Paarungen eingetragen waren kam auch schon die erste Überraschung, denn Dillingen musste aufgrund fehlender Spieler sowohl das Damendoppel als auch das zweite Herrendoppel abschenken.

Gestartet wurde also mit dem ersten Herrendoppel Weynand/Geißenberger, welches souverän in zwei Sätzen gewonnen werden konnte und bereits das 3:0 zur Folge hatte. Parallel ging es im Dameneinzel ein wenig spannender zu und es wurde leider im dritten Satz von Carmen Winter verloren.

In den Einzeln wurde das Spiel dann bereits entschieden, denn mit einem Dreisatz-Sieg von Marco Pousada, der erfolgreich seinen Kater hinter sich ließ und einem Sieg von Michael Weynand stand es bereits 5:1. Das Herreneinzel von Tobias Geißenberger wurde anschließend knapp in zwei Sätzen verloren wohingegen unser Mixed mit Dirk Lukaszewicz und unserer Malaysischen Verstärkung Wei Chyi recht souverän das 6:2 sicherten.

 

In unserer zweiten Begegnung an diesem Tag ging es gegen den Tabellenvierten VfL Günzburg. Auch hier gab es wieder den ersten Punkt geschenkt, denn Günzburg musste ebenfalls das Damendoppel abschenken. Gestartet wurde also mit bester Ausgangsposition in die beiden Herrendoppel.

Im ersten Herrendoppel mit Weynand/Geißenberger wurde der erste Satz deutlich gewonnen. Im zweiten Satz musste der Gegner dann leider verletzungsbedingt aufgeben, was uns gleichzeitig auch den Punkt im ersten Herreneinzel (Marco Pousada) bescherte. An dieser Stelle gute Besserung an Korbinian Renner. Unser zweites Herrendoppel Lukaszewicz/Pousada hatte etwas mehr zu kämpfen, konnte die Partie letztendlich aber auch in zwei Sätzen gewinnen und machte das zwischenzeitliche 4:0 klar.

Weiter in den Einzeln gewann Michael Weynand in zwei Sätzen zum 5:0. Carmen Winter in ihrem zweiten Einzel an diesem Tag spielte stark auf, musste sich ihrer Gegnerin am Schluss aber knapp mit 17:21 im dritten Satz geschlagen geben. Auf jeden Fall ein spannenderes Match als viele im Vorfeld gedacht hätten.

Am Ende konnte Tobias Geißenberger sein Einzel in zwei Sätzen nach Hause bringen und auch unser Mixed mit Dirk Lukaszewicz und Wei Chyi gewannen in gewohnt souveräner Manier. Endstand der zweiten Partie 7:1.

Alles in allem ein erfolgreicher Tag und weiterhin die Tabellenführung  für den Post SV II. Das darf gerne wiederholt werden.

Bilder: Tobias Geißenberger + Marco Pousada