Spannender Relegationstag

//Spannender Relegationstag

Spannender Relegationstag

Am 23.04.2016 fanden in Königsbrunn die Relegationsspiele für den Aufstieg oder Klassenerhalt zur Bezirksliga 1 statt. Unsere Gegner waren FSV Großaitingen (Zweiter der Bezirksliga 2 Süd) und SC Siegertshofen (Achter der Bezirksliga 1). Bereits um 10:00 musste unser Team gegen die Mannschaft aus Großaitingen antreten und es gab einen unerwarteten Fehlstart, denn beide Eingangsdoppel gingen mit 3:2 verloren. Doch Aydin Tezel mit Gerhard Vaclahovsky im Dreierdoppel und Reinhold Berger gegen die Nummer 1 von Großaitingen konnten ausgleichen und somit stand es bald 2:2. Danach musste sich nur noch unser vorderes Paarkreuz mit Marco Staudenmaier an Position 1 gegen die kampfstarke Nummer 2 aus der Nachbarliga geschlagen geben, alle anderen Spiele gingen meistens klar an unsere „Ballkünstler”. Somit endete das Match 9:4 für uns, bemerkenswert war, mit welcher Sicherheit Gerhard Vaclahovsky und Marco Staudenmaier agierten, denn beide Sportler trainieren seit mehreren Jahren kaum noch und helfen nur noch gelegentlich aus, wenn Not am Mann ist. Zusammenfassend holten Gerhard Vaclahovsky / Aydin Tezel im Doppel (1) und Marco Staudenmaier (1), Reinhold Berger (1), Axel Dittrich (2), Eugen Heinze (2), Gerhard Vaclahovsky (1) und Aydin Tezel (1) die Punkte für unser Team.

Durch diesen Sieg war klar, dass das 2. Spiel des Tages gegen die Mannschaft des SC Siegertshofen erst um 18:00 ausgetragen wird, in der Zwischenzeit unterlag Großaitingen gegen diesen Gegner relativ deutlich mit 9:3. Gegen Siegertshofen kam an Stelle von Gerhard Vaclahovsky? Rainer Gerstmeyr zum Einsatz, der Rest der Manschaft blieb unverändert. Wieder gingen beide Eingangsdoppel knapp im 5. Satz verloren, Eugen Heinze mit Aydin Tezel im Dreierdoppel und Marco Staudenmaier konnten auf 2:2 ausgleichen. Das folgende Einzel von Reinhold Berger war bis zum letzten Ball spannend, seinem Gegner gelang es auch durch gute Aufschläge 7 Matchbälle abzuwehren. Axel Dittrich, Eugen Heinze und Aydin Tezel gewannen ihre Begegnungen ziemlich deutlich, Rainer Gerstmeyr unterlag seinem Gegner 3:1. Marco Staudenmaier, Axel Dittrich und Eugen Heinze konnten auch ihr 2. Einzel für sich entscheiden, und somit stand es 8:5 für unser Team. Leider konnte das hintere Paarkreuz nicht punkten und somit musste das Schlußdoppel über Sieg oder Punkteteilung entscheiden. Doch auch dieses hochklassige Match ging trotz einer 9:7 Führung im 5. Satz noch an das kampfstarke Spitzendoppel von Siegertshofen. Nach 4 Stunden und 10 Minuten Spielzeit trennte man sich also 8:8 bei einem Satzverhältnis von 37:30 für unser Team, da Siegertshofen gegen Großaitingen um ein Spiel höher gewann, reichte es nur zum 2. Platz in der Relegation, allerdings berechtigt diese Platzierung sehr wahrscheinlich zum Aufstieg in die Bezirksliga 1, falls nicht unerwartet eine schwäbische Landesliga-Mannschaft freiwillig zurückzieht. Etwas enttäuschend an diesem Spieltag war unsere Doppelbilanz, denn von sieben Doppeln gingen nur zwei Siege durch das Dreierdoppel auf unser Konto. Sehr erfreulich war hingegen die hervorragende Leistung im mittleren Paarkreuz, das alle 8 Einzel gewinnen konnte, und auch das vordere Paarkreuz spielte teilweise auf sehr hohem Niveau.

Rainer G.

 

2016-09-14T08:19:17+02:00 24. April 2016|Categories: Tischtennis|