1.000 Athleten von 264 Vereinen aus ganz Deutschland waren am ersten Dezemberwochenende nach Hannover gereist. Aus Augsburg hatten sich neun Schwimmer auf den Weg gemacht, darunter auch unser Abteilungsleiter Bernd Zitzelsberger (AK 45). Dieser konnte bei seiner ersten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften über 50 Meter Brust einen großen persönlichen Erfolg verbuchen: Zunächst gewann er unerwartet mit einem Start-Ziel-Sieg souverän in neuer persönlicher Jahresbestzeit von 36,54 Sekunden seinen Lauf. Dafür gab es 574 Punkte in der DSV Masters Tabelle. Gegenüber seiner persönlichen Bestzeit vom November in Kempten konnte er sich um fast eine ganze Sekunde steigern. Am Ende war es dann sogar der 13. Platz. Dabei hatte er zahlreiche, jüngere Konkurrenten, in der für ihn als 48-jährigen ungünstigen Altersklasse der 45- bis 49-jährigen hinter sich gelassen. Mit einer Platzierung unter den besten 15 seiner Altersklasse in Deutschland hatte er bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters selbst nicht gerechnet.

Seinen Sportkameraden vom SV Augsburg, Andreas Kornes und Matthias Schwab, die im selben Wettkampf mit herausragenden Leistungen jeweils die Goldmedaille in ihrer Altersklasse gewannen, gratulierte er von Herzen zu ihrem Erfolg. Der freundschaftlich-kameradschaftliche Umgang nicht nur zwischen den Augsburger Sportlern, sondern insgesamt, war auch bei dieser Sportveranstaltung sehr positiv. Das große Stadionbad in Hannover war mit dem Wettkampf dieser Größenordnung jedoch deutlich über der Kapazitätsgrenze – so waren beispielsweise schon frühmorgens alle Umkleiden voll belegt. Die SGS Hannover aber durch gute Organisation und große Freundlichkeit überzeugt. Zitzelsberger wollte dieses Jahr eigentlich wieder an Bayerischen und Deutschen Meisterschaften teilnehmen, sowie erstmals an der Weltmeisterschaft. Diese Pläne muss er wegen einer Verletzung am Knie aber auf Eis legen, die er sich Anfang des Jahres zugezogen hat.

 

 

Autor: Bernd Zitzelsberger