Lehrgang für Frauenselbstverteidigung in Eichstätt

Home/Ju-Jutsu/Lehrgang für Frauenselbstverteidigung in Eichstätt

Lehrgang für Frauenselbstverteidigung in Eichstätt

Liebe Sportfreunde!

Am Samstag, 28.01.2017 war es soweit. Annette und ich nahmen an unserem ersten Lehrgang teil. Dieser stand unter dem Motto „Frauen SV – Gut geschützt ist halb gewonnen!“.

Die ca. 30 Teilnehmer wurden von den Referentinnen Ramona und Sonja begrüßt und wir haben sofort mit Aufwärmen und Kennenlern-Spielen begonnen.

Den ersten Teil des Tages hat Ramona mit Bewegungsformen und Koordinationsübungen begonnen. Damit wurde die Abwehr diverser Angriffe (auch mit Waffen) im Stand behandelt. Wir mussten uns gegen einen oder mehrere Angreifer verteidigen. Der Leitzsatz von Ramona: „Haut´s ruhig g´scheit drauf…“ Nein, haben wir nicht ganz gemacht, aber es wurden Situationen durchaus glaubhaft nachgestellt.

Es folgte eine Mittagspause mit Kuchen und Semmeln. Vielen Dank nochmals für die Damen und Herren des PSV Eichstätt, die das so toll organisiert haben.

Frisch gestärkt startete der zweite Teil mit Sonja. Sie hat sich den Verteidigungsformen am Boden gewidmet. Es wurden Ausweich- und Meidbewegungen in einer Bodenlage sowie die Verteidigung gegen stehende Angreifer trainiert. Auch hier galt es, realistische Angriffe und effektive Verteidigung zu üben.

Zum Schluss wurden die erlernten Techniken in Form eines Zirkeltrainings wiederholt. Als Überraschung kam der „schwarze Mann“. Das war ein Kursteilnehmer, der uns im Vollschutz angegriffen hat und wir konnten gleich die erlernten Verteidigungsformen anwenden. Da konnten wir dann „g´scheit draufhauen“…

Alles in allem war es ein sehr gelungener Lehrgang, ein sehrschöner Tag mir Netten Leuten.

Vielen Dank an Florian Brandhuber.

 

Eure Kerstin Lierheimer

2017-04-18T08:26:53+02:00 4. April 2017|Categories: Ju-Jutsu|