Infrarotkabine – Nutzen und Wirkung

//Infrarotkabine – Nutzen und Wirkung

Infrarotkabine – Nutzen und Wirkung

Wie der Name bereits verrät, funktioniert die Erwärmung einer solchen Kabine auf Basis von Infrarot. Die entspannende Wirkung der Infrarotwärme steigert das allgemeine Wohlbefinden, mindert nervöse Beschwerden und fördert den Schlaf. Wärme tut nicht nur unserem Körper gut, sondern auch unserem Geist. Durch die entstehende Wärme fühlen Sie sich wohler und es werden diverse Beschwerden gelindert.

 

So wirkt Infrarotwärme auf Ihren Körper:

Immunsystem

Da in der Infrarotkabine ein „künstliches Fieber“ erzeugt wird, arbeitet unser Immunsystem intensiver und schlagkräftiger als sonst. Die Selbstheilungsmechanismen und Abwehrkräfte sind in vollem Einsatz. Das hilft Ihnen, um seltener an viralen Infekten zu erkranken.

Entgiftung

Bei der Nutzung einer Infrarotkabine kommt Ihr Körper schnell ins Schwitzen. Durch die erhöhte Hitze scheidet Ihr Körper viele Schadstoffe aus. Dazu zählen u.a. Cholesterin, Toxine und Antibiotika.

Herz und Kreislauf

Bei Herzpatienten steigert die Wärme das Wohlbefinden und stabilisiert die Psyche, die eine Erholung beschleunigt. Um das Herz zu entlasten werden die Fließeigenschaften des Blutes durch die Wärme verbessert. Außerdem werden durch die Wärme freie Radikale bekämpft und der „Optimal Aging“-Effekt gefördert. Der Besuch einer Infrarotkabine ist besonders herz- und kreislaufschonend.

Muskelbeschwerden

Die Wärme der Infrarotkabine beschleunigt den Stoffwechsel und weitet Ihre Gefäße. Auf diese Weise werden verhärtete, überlastete und verspannte Muskelpartien besser durchblutet. Das bedeutet: Der Muskel entspannt sich und der Zug auf die Sehnen wird geringer. Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich lösen sich, der Schmerz lässt nach.

 

Tipps zur Nutzung unserer Infrarotkabinen:

Ausreichend Flüssigkeitszufuhr

Achten Sie darauf, vor der Nutzung der Infrarotkabine ausreichend Wasser getrunken zu haben. Es empfiehlt sich vor der Wärmebehandlung ca. einen halben Liter Wasser zu sich zu nehmen. Damit gleicht man den Flüssigkeitsverlust während des Schwitzens aus.

Duschen vor der Wärmebehandlung

Es empfiehlt sich vor der Nutzung sich zu duschen. , sondern trägt zudem zum Erhalt der Hygiene in der Kabine bei.

Duschen/Regenerierung nach der Wärmebehandlung

Abschließend ist eine warme Dusche empfehlenswert. Ziehen Sie sich warm und bequem an oder nutzen Sie Ihren Bademantel und ruhen einige Minuten. So erhalten Sie die Tiefenwärme.

Dauer/Häufigkeit der Wärmebehandlung

Die ideale Aufenthaltsdauer in einer Infrarotkabine sind 30 Minuten. Das Wichtigste ist allerdings, dass man sich dabei wohlfühlt. So ist auch eine kürzere oder längere Wärmebehandlung möglich. Dasselbe gilt auch für die Häufigkeit der Nutzung. Je nach persönlichem empfinden, können die Wärmebehandlungen ein bis sieben Mal pro Woche genutzt werden.

 

In unserem Wellnessbereich können auch Sie sich von der positiven Wirkung der Infrarotkabinen überzeugen!

 

Autor: Jennifer Müller und Michelle Knop

2019-01-15T13:47:46+01:0014. Januar 2019|Categories: Uncategorized|