Herren 1: Auftaktsieg im Derby gegen Westheim

//Herren 1: Auftaktsieg im Derby gegen Westheim

Herren 1: Auftaktsieg im Derby gegen Westheim

Am vergangenen Samstag fiel der Startschuss für die diesjährige Bayernliga-Saison und es ging gleich gegen unsere Nachbarn aus Westheim zur Sache. Wir hatten noch eine Rechnung offen, denn letzte Aufeinandertreffen ging vor heimischer Kulisse knapp an die Westheimer. Die Revanche ist uns mit einem knappen 9:5 Sieg gelungen. Ein sehr guter Start!

Nach langen Überlegungen hatten wir endlich die Doppelpaarungen zusammen. Das lange Tüfteln hatte sich bezahlt gemacht. Soma und Jens gewannen als Spitzendoppel souverän mit 3:0 gegen Granovskij und Fabritius. Am Nachbartisch spielten Thomas und Olli groß auf und erkämpften sich einen 3:1 Sieg gegen Schöllhorn/Vihl – der erste kleine Knackpunkt in dem Spiel. Im anschließenden Dreierdoppel hielten unsere Youngster Max und Matze zwar gut mit, mussten sich aber am Ende mit 1:3 gegen Lindner/Österreicher geschlagen geben.

Die erste Einzelrunde startete mit einem erwartet ungefährdeten Sieg von Soma gegen Lindner. Im zweiten Duell zeigten Olli und Alex Granovskiy wie so oft ein sehr knappes, hart umkämpftes und spannendes Spiel, das dieses Mal mit 14:12 etwas glücklich für Olli ausging. Ein wichtiger Punkt für uns. Die Spiele im mittleren Paarkreuz waren dagegen viel deutlicher. Während Schöllhorn für Westheim gegen Jens nichts anbrennen ließ, spielte Max einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Vihl ein und rückte den 3-Punktevorsprung wieder gerade. Darauf folgten wieder hart umkämpfte Fünfsatzspiele im unteren Paarkreuz. Thomas zog wie schon im vergangenen Jahr mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Max Fabritius den Kürzeren. Auch Matze musste sich nach einer 6:2 Führung im Fünften noch mit 10:12 gegen Österreicher geschlagen geben. Somit konnte Westheim nach der ersten Einzelrunde nochmals auf 5:4 verkürzen.

Punkte mussten her und diese kamen dann auch. Auf das obere Paarkreuz war an diesem Tag Verlass. Soma gewann gegen Granovskiy 3:1 und Olli erkämpfte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten noch einen 3:1 Sieg gegen Lindner. Somit stand es 7:4.

Im Duell der beiden Dreier behielt Schöllhorn gegen Max mit 3:1 die Oberhand und Jens tat sich gegen Vihl nach einer 2:0 Satzführung auch immer schwerer. Nach einer großen Energieleistung konnte Jens aber den 4. Satz noch knapp mit 11:9 für sich entscheiden und holte somit den ersten Matchball für uns. Anschließend machte Thomas den Deckel drauf und gewann mit 3:0 souverän gegen Österreicher.

Auf den erfolgreichen Start und den Derbysieg stießen wir dann standesgemäß beim Stammitaliener an!

2016-10-24T15:25:36+02:003. Oktober 2016|Categories: Tischtennis|