„Fuchs Turnier“

//„Fuchs Turnier“

„Fuchs Turnier“

Zum 2. Mal nahm die Handballmannschaft des Post SV am „Fuchs-Turnier“ teil, welches heuer am 25. Juni zum 20. mal von den „Handball-Füchsen Scheyern“, diesmal ausnahmsweise in Pfaffenhofen anstatt Rohrbach, ausgetragen wurde. Wie immer war das ganztägige Turnier mit 9 Mannschaften aus ganz Bayern perfekt von Thomas Fleischhauer organisiert worden. Dabei waren Mannschaften aus München-Laim, Wertingen, Rednitzhembach, Biessenhofen/Marktoberdorf, Katzwang, Bad Kötzing und die Gastgeber mit 2 Mannschaften. Für das leibliche Wohl war ebenfalls ausreichend gesorgt gewesen.

Beim Rahmenprogramm in den Spielpausen („Torwandwerfen“) konnte unser Dominik Jahme diesmal nicht der 1. Platz erwerfen wie im Vorjahr, aber eine Gaudi war es trotzdem.

Überhaupt lief es in diesem Jahr absolut nicht gut für unsere Mannschaft, denn es konnten insgesamt nur zwei Unentschieden erkämpft werden und das bedeutete diesmal den letzten Platz. Schuld an dem Debakel war wohl die fehlende Konzentration und der chaotische Abschluss beim Torwurf. Man hätte meinen können, der gegnerische Torwart hätte einen „Ball-Magnet“ an sich, denn in den meisten Fällen wurde direkt auf den Torwart geschossen. Hätten wir unsere sämtlichen 100%-igen Torchancen genutzt, wären wir sicher unter den Besten gewesen, so wie im letzten Jahr. So blieb uns zum Schluss nur der Trost des olympischen Gedankens.

Dennoch gibt es auch etwas Positives zu berichten. So bekam unser Robby Grill einen Pokal für den zweitbesten Torwart des Turniers. Damit hat er sich zum Vorjahr um 2 Plätze nach vorne verbessert. Ein Pokalgarant für den ältesten Spieler ist unser Bernd Pommé mit fast 64 Jahren, der auch diesmal wieder den Ehren-Pokal entgegen nehmen konnte.

Mit der Abends stattfindenden Siegerehrung mit Abendessen im Vereinsheim Rohrbach fand das Turnier einen gemütlichen Ausklang.

2016_07_21_ehrung_1

2016-10-12T23:18:32+02:00 26. Juni 2016|Categories: Handball|