Die Abteilung Alpine war auch im letzten Jahr wieder viel unterwegs

//Die Abteilung Alpine war auch im letzten Jahr wieder viel unterwegs

Die Abteilung Alpine war auch im letzten Jahr wieder viel unterwegs

Machte uns anfangs der Winter noch Sorgen, da es einfach nicht schneien wollte, so konnten wir, nach einer Winterwanderung ohne Schnee zur Sonnenklause, doch noch zwei Skitouren auf den Sonnenkopf und im Kleinen Walsertal durchführen.

Allerdings ließen wir uns doch von den geringen Schneefällen von weiteren möglichen Touren abhalten.

Doch nach dem Winter kommt das Frühjahr und der Sommer. Mit der längeren Tageszeit verlagerte eine Gymnastikgruppe ihre Aktivitäten wieder ins Freie. Wir trafen uns regelmäßig zum Laufen mit und ohne Stöcke in Leitershofen.

Auch die Räder wurden aus dem Keller geholt. Nach einigen kleineren Radltouren in den Westlichen Wäldern unsere Zweitagestour von Oberstdorf über den Schrofenpass ins Lechtal. Weiter über den alten Gaichtpass ins Tannheimer Tal und den alten Jochpass hinunter von Oberjoch nach Bad Hindelang zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Im August folgte unsere Gletschertour in den Stubaier Alpen. Zwar konnten wir unseren angepeilten Gipfel nicht erreichen. Aber wir hatten trotzdem ein tolles Gipfelerlebnis und viel Spaß zusammen.

Im Herbst trafen wir uns wieder in Salmas. Von dort führten wir eine Bergwanderung von der Hochgrattalstation hinauf zur Falkenhütte und weiter auf einem frisch verschneiten Wanderpfad zum Staufner Haus.

2017-01-24T15:28:10+01:00 24. Januar 2017|Categories: Alpine|