Selbstverteidigung

//Selbstverteidigung

Selbstverteidigung

Zum Jahresabschluss der Saison 2017 fand in der Ju-Jutsu Abteilung ein geselliges Beisammensein mit Plätzchen und Punsch statt. So konnte man das vergangene Trainingsjahr noch einmal entspannt Revue passieren und gemütlich ausklingen lassen. Zurvor stand aber noch ein letztes gemeinsamen Training auf dem Programm.

Verfolgt man die aktuellen Medien, so fällt auf, dass es immer häufiger zu gewalttätigen Übergriffen kommt. Die Ju-Jutsu Abteilung des Post SV hat sich mit der Deeskalation dieses Themas sportlich auseinandergesetzt.

Zur Abwehr entsprechender Angriffe ist generell zu sagen, dass es bei Bedrohung durch eine Stich- und Schnittwaffe nur eine realistische Verteidigung gibt: wegrennen, und das so schnell wie es geht! Sollte dieser Plan nicht aufgehen, kann man seine Chancen, möglichst unversehrt aus einer solchen Gefahrensituation zu entkommen, durch intensives und häufiges Trainieren von geeigneten Abwehrtechniken erhöhen. Hierfür benötigt man zuerst eine Basis an eingeübten und automatisierten Bewegungsabläufen, welche in der Ju-Jutsu Abteilung um Florian Brandhuber routiniert, souverän und mit viel Freude allen Trainingsteilnehmern vermittelt wird.

Die Ju-Jutsu Abteilung des Post SV bietet für jeden Interessierten den perfekten Einstieg in die Selbstverteidigung. Vorbeischauen lohnt sich.

2018-01-25T16:30:46+01:0025. Januar 2018|Categories: Ju-Jutsu|